News (Details)

13.04.2015

BMBF fördert wissenschaftlichen Austausch mit Prüfinstitut in Xiamen (China)

Im Rahmen eines chinesisch-deutschen Kooperationsprojekts ging es für zwei Wissenschaftler des Fachgebietes Lichttechnik vom 07. bis 12. April nach Xiamen, einer reizvollen Küstenstadt im Südosten Chinas. Der Kooperationspartner, das Institut für Produktqualität XQI (Xiamen Institute of Products Quality Inspection & Supervision) hat dort seinen Hauptsitz.

Kooperationstreffen am XQI in Xiamen
Kooperationstreffen am XQI in Xiamen

Das NTCL (National Testing Center for LED Application Products) ist ein Testzentrum des XQI und zählt zu den größten Prüfeinrichtungen in China. Der Besuch vor Ort begann mit einer Führung durch die zahlreichen gut ausgestatteten Laborräume des NTCL. Am Abend und den darauf folgenden Tagen wurden gemeinsam Feldmessungen an verschiedenen Beleuchtungsanlagen der Innen- und Außenbeleuchtung durchgeführt. Für die Innenbeleuchtung dienten zwei identisch ausgestattetet Büros des Testzentrums, die sich lediglich in der Beleuchtungstechnik unterschieden. Für die Straßenbeleuchtung wurden im Vorfeld zwei nahegelegene vergleichbare Straßenzüge ausgewählt, die ebenfalls unterschiedliche Beleuchtungstechnik verwenden.

Ein Ziel der Messungen besteht in dem Vergleich von konventioneller Beleuchtungstechnik mit LED-Technik. Dabei wurde besonderer Wert auf die Ermittlung der Energieeffizienz der Beleuchtungsanalagen gelegt. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Herausarbeitung der Unterschiede zwischen den anzuwendenden chinesischen und deutschen Normen. In einer abschließenden Diskussionsrunde wurden weitere Themen wie Automobilbeleuchtung, Zuverlässigkeit, Zertifizierung und Industrie 4.0 behandelt.

Nach den erfolgreich absolvierten Messungen in Xiamen wurde ein weiterer Austausch in den Bereichen Lichtmesstechnik, Produktprüfung und Normung für die Zukunft vereinbart.

zur Liste