News (Details)

28.09.2017

ISAL 2017 – International Symposium on Automotive Lighting

Etwa eintausend Teilnehmer*innen aus der Kfz-Lichttechnik treffen sich in Darmstadt

Während der 12. ISAL, vom 25. bis 27. September 2017, versammelten sich internationale Vertreter*innen der automobilen Lichttechnik zum wissenschaftlichen Austausch und zur Präsentation neuester Forschungsergebnisse im Kongresszentrum darmstadtium in Darmstadt.

Seit 1995 organisiert und richtet das Fachgebiet Lichttechnik unter Leitung von Prof. Dr.-Ing. Tran Quoc Khanh das International Symposium on Automotive Lighting (ISAL) aus. Auch in diesem Jahr stiegen die Teilnehmerzahlen auf ein Maximum von ca. 1000 Besuchern aus der ganzen Welt an. Nach einem entspannten Get-Together-Soiree Montagabend startete am Dienstag das zweitägige Symposium mit Fachvorträgen zu aktuellen Forschungs- und Entwicklungsthemen aus dem Bereich der automobilen Lichttechnik. Die Veranstaltung bot neben den Vorträgen wieder eine großzügige Ausstellung mit Vertretern aus allen Bereichen der Automobil Branche. Zusätzlich wurden die vielen Möglichkeiten zur Diskussion und zum wissenschaftlichen Austausch gut ausgenutzt. In zwei parallelen Sessions wurden aktuelle Forschungsergebnisse der Kfz-Lichttechnik präsentiert. Großer Diskussionsbedarf, was sich auch in der Vielzahl an Beiträgen wiederspiegelte, bestand im Gebiet von hochauflösenden Frontscheinwerfer. Zusätzlich wurden in der Podiumsdiskussion zu automatisiertem Fahren wichtige Einblicke, Wissensstände und Positionen der Diskutierenden offengelegt. Abgeschlossen wurde der erste Tag mit dem traditionellen Festessen, der Presenters‘ Party.

Der zweite Symposiumstag zeigte neben weiteren Erkenntnissen zu hochauflösenden Frontscheinwerfern, auch Untersuchungen zur Innenraumbeleuchtung und Grundlagentechnologien wie Lichtquellen und physiologischer Wahrnehmung. Als Abschluss wurden während der Award-Zeremonie Auszeichnungen an die besten Beiträge überreicht.

Der „Best Paper Award“ wurde für den Beitrag „Beam Pixelation for Dynamic Camera Controlled Low Beam Lighting Functions“ von E. O. Rosenhan, Automotive Lighting Reutlingen, verliehen.

Drei weitere besonders gute Beiträge wurden mit dem „Best Paper Nominee“ geehrt:

  • „High Beam Optimization For Low Resolution Glare Free High Beam“, J. Kobbert, TU Darmstadt
  • „A New Traffic Participant and its Language“, M. Hofer, BMW Ag
  • „Development of 288 Segments Matrix ADB System with Improved Both Visibility and Comfort”, Y. Takahashi, Stanley Electric Co.

Als weitere Neuerung wurde der „Best Presentation Award“ für den Vortrag zu

„Handling 17W of Scanning Laser Power – Three Years of Exploration in the iLaS Project”, von J. Hager, OSRAM übergeben.

Während der neu eingeführten und rege besuchten “Posters & Beer” – Session wurde der Beitrag mit dem Titel „Thin Lens Solutions for Front Lighting“ von A. Perrotin, Valeo mit dem „Best Poster Award“ ausgezeichnet.

Rückblickend bleibt aus Veranstaltersicht die ISAL 2017 als großer Erfolg im Gedächtnis und wir blicken bereits mit voller Erwartung auf die nächste ISAL 2019 vom 23.09.-25.09.2019.

zur Liste